Die Band

Seit fast 50 Jahren stehen die vier Bonner Musiker der Band dieDREI.1 in den verschiedensten Formationen auf den Bühnen der Region und spielten in dieser Zeit zusammen über ca. 4000 Live-Auftritte.

diedrei1-gruppeIn den 60/70er Jahren musizierten Hans Jansen und Franz Wahl gemeinsam in der bekannten Rock/Pop Coverband „Midnight Flyer“. Zeitgleich traten Gregor Kess und Georg Palmersheim mit ihrer Band „The Vagabonds“ und später „Happy Sixteen“ auf. Immer wieder kam es zu Begegnungen bei den damals üblichen Beatfestivals oder in den einschlägig bekannten Musikerkneipen. Während Hans weiterhin bei „Midnight Flyer“ spielte, verließ Franz Mitte der 70er die Band und gründete gemeinsam mit Gregor und Georg die weit über die Grenzen Bonn`s bekannte „Dave Freeman Band“. Namhafte Künstler wie Roy Black, Bernd Clüver, Ireen Sheer, Chris Howland u.v.m. wurden begleitet und man sah die Band bei großen Events wie z.B. dem Bundespresseball. Als die „Dave Freeman Band“ sich dann nach Jahren auflöste gründete Gregor seine Musikschule, den Chor „Sing Sing“, schrieb zwei erfolgreiche Musicals und war weiterhin mit seiner Cover-Band „Kess & Freunde“ auf den Bühnen der Region unterwegs, immer mit dabei, Georg Palmersheim.

diedrei1_rahm

1980 schloss sich Franz der Kölner Mundartgruppe „De Junge vun d`r Schäl Sick“ an wo er dann 21 Jahre erfolgreich, später unter dem Namen „De Junge“, über 15 CDs und Platten veröffentlichte und mit der Band bei zahlreichen Fernsehproduktionen wie z.B. im legendären WWF Club mit Jürgen von der Lippe und Frank Laufenberg, dem ZDF Fernsehgarten, Karnevalissimo, Karneval hoch Drei, der Hitparade der Volksmusik mit Caroline Reiber und zahlreichen anderen Produktionen mitwirkte.

dieDREI1 m.RikschaIm Frühjahr 2013 hoben dann Hans, Franz und Gregor dieDREI aus der Taufe. Zunächst als Trio. Doch schnell war man sich einig, dass man noch einen Schlagzeuger in die Band holen wollte. Was lag näher als im Frühjar 2014 den alten Weggefährten Georg Palmersheim anzusprechen, der sofort begeistert zustimmte. Damit schloss sich nach fast 50 Jahren der Kreis und jetzt macht Bonn`s älteste „Nachwuchsband“ wieder gemeinsam die Bühnen unsicher. Aus dieDREI wurde das „Update“ dieDREI.1.

Am 25. August 2014 veröffentlicht die Gruppe zum einjährigen Bestehen ihre erste CD mit dem Titel „He sprich mer Bönnsche Tön“. Die Debut-EP beinhaltet vier Lieder und wurde auf dem Bonner Label „Little Crocodile Records“ veröffentlicht. Mit viel Liebe zum Detail, live eingespielten Instrumenten, Bonner Lokalkolorit und Melodien zum Mitsingen wird die CD zu einem „Must-Have“ für alle Kölsch-Schlager Fans.